Selbstmarketing im Verkauf

Leistung ist gut, ein professioneller Auftritt ist besser, ein perfektes Selbstmarketing ist am besten!

businessman

Wer Karriere im Verkauf machen will, muss unter anderem die Regeln des Selbstmarketings beherrschen. 10 „Gebote“, die Sie aber nicht nur als Verkäufer beherzigen sollten:

  1. Du sollst dich selbst erkennen: „Wer sich selbst realistisch einschätzt, kann die beste, auf sein Profil abgestimmte Strategie im Verkauf, entwickeln.“
  2. Du sollst Ziele verfolgen: „Nur wer sich bewusst macht, was er beim Kunden erreichen will, kann sein Handeln an dessen Bedürfnisse anpassen.“
  3. Du sollst dich selbst loben: „Eigenlob fördert das eigene Selbstbewusstsein. Und das brauchen Sie in jedem Verkaufsgespräch.“
  4. Du sollst dich passend kleiden: „Ein gepflegtes Aussehen, ist auch für begnadete Verkaufstalente ein absolutes Muss. Dafür ist aber nicht immer eine Krawatte notwendig.“
  5. Du sollst ordentlich sein: „Gute Verkäufer arbeiten sehr strukturiert. Das bezieht sich natürlich auch auf die eigene Organisation seiner Zeit.“
  6. Du sollst positiv denken: „Positiv denken gibt Energie. Barack Obama hat mit „Yes, we can“, „Wir schaffen das“, eine Wahl gewonnen. Nur leider wird für viele Verkäufer jede Absage zum Drama und jedes verlorene Angebot zur Katastrophe. Positives Denken fördert die Frustrations-Toleranz.“
  7. Du sollst mehr leisten als deine Kollegen: „Ein bisschen mehr als andere zu leisten, zahlt sich immer aus. Das wirkt sich positiv auf Ihre Stellung im Verkaufsteam aus. Und ihr Chef wird es honorieren. Ganz abgesehen davon, dass eine höhere Schlagzahl auch mehr Output bringt.“
  8. Du sollst deine Kunden hegen und pflegen: “ No Na, siehe „Langfristige Kundenkontakte„.
  9. Du sollst Gelegenheiten nutzen: „Immer und überall! Denn jeder Kontakt kann einmal Ihr Kunde sein.“
  10. Du sollst auf deinen Ruf achten: „Klatsch und Tratsch haben enorme Macht; mündlich überlieferten Vermutungen trauen die meisten Menschen mehr als nackten Zahlen und Fakten. Die Macht von Mundpropaganda darf somit nicht unterschätzt werden; wenn man einen Kunden vergrault hat, ist die Chance groß, dass das elf Mal häufiger weitererzählt wird als die Tatsache, dass man einem Kunden gerade ganz toll unterstützt hat.“

Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Abgelegt in:
Marketing, Personal Branding, Positionierung, Verkäufer, Verkäuferentwicklung, Vertrieb

2 Kommentare zu Selbstmarketing im Verkauf

  1. Martin Syllaba sagt:

    11. Du sollst Du selbst sein. Nur wer authentisch rüberkommt, wirkt glaubhaft und wird akzeptiert.

  2. Mario sagt:

    Man sollte nie vergessen welches Ziel man vor den Augen hat und immer am Boden bleiben. Dann kann nichts verkehrt laufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.