Pinterest – der neue Star fürs social shopping


Die digitale Bilder-Pinnwand Pinterest gibt es schon seit 2009, der offizielle Launch erfolgte dann Anfang 2010. So richtig ins Rollen kam das amerikanische Startup aber erst in den letzten Wochen.

Nun was ist Pinterest?

Pinterest ist ein Tool für „Social-Photo-Sharing“ und kann über die Website oder eine App genutzt werden. Dabei werden Bilder wie auf einer klassischen Pinnwand organisiert, auf Wunsch auch gemeinsam von mehreren Nutzern. Das Anheften eines Bildes an eine Pinnwand wird dabei als “pin” bezeichnet. Natürlich kann man anderen Usern folgen, Bilder kommentieren, liken und repinnen. Und all diese Aktionen können natürlich direkt an Facebook und Twitter weiter gesendet werden.

Dabei folgt Pinterest den etablierten Social Media Erkenntnissen = auch das Erfolgsgeheimnis von Pinterest:

  1. Visuelle Inhalte (insbesondere Bilder) sind populär.
  2. Nutzer teilen mit, wer sie sind und was sie besonders interessiert.
  3. Teilen (sharen), folgen und taggen geht immer ganz leicht von der Hand. Selbstverständlich auch direkt zu Twitter und Facebook, wo dann natürlich die gesamte, bereits aufgebaute Followerschaft eines Users angesprochen wird.
  4. Die Darstellung sieht gut aus.

Welche kommerziellen Marken (Brands) können in Zukunft  von Pinterest profitieren?

In erster Linie jene Marken, die Produkte mittels Fotos so darstellen können, dass sie die Hauptnutzer der Plattform ansprechen. Und das sind hauptsächlich weibliche Nutzer, die Inspiration auf der Plattformen suchen und ihre Kreativität anregen wollen.

Ein konkretes Szenario wären z.B. Fotos von komplett eingerichteten Wohnzimmern. Jemand, der dann auf der Suche nach Inspirationen für Wohnzimmereinrichtungen ist, könnte hier als Käufer(in) abgeholt werden.

Wir werden diese Plattform weiter beobachten und darüber berichten.

Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Abgelegt in:
Begeisterungsmarketing, Ideen, Kommunikation, Kundenbeziehung, Marken, Positionierung, Vertrieb, Vertriebsberatung, VertriebsVorDenker, WEB 2.0, Zukunft

2 Kommentare zu Pinterest – der neue Star fürs social shopping

  1. Thomas sagt:

    Interessante Sache… Pinterest zwar schon öfters mal gelesen, aber erst durch die Überschrift des Blogartikels mich wirklich mal damit beschäftigt. Werde die Entwicklung gespannt verfolgen, Danke für den Artikel. Gruß Thomas

  2. admin sagt:

    Danke für den Kommentar. Sehr interessant wird sein, wie Pinterest von Unternehmen werblich genutzt werden wird. Wir werden das beobachten! Schöne Grüße aus Graz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.