Präsentation unseres Beratungsprojekts „Lodenofen“


Aussergewöhnliche Räume brauchen aussergewöhnliche Accessoires – wie den original LODENOFEN der Marke FEUERKULTUR.

Menschen im Vertrieb hat als Beratungsunternehmen die Entstehung und Weiterentwicklung der Marke FEUERKULTUR im Hause „Wieser-Wohnkeramik„, in den letzten 2 Jahren, maßgeblich geprägt.
Nach der Übernahme der Firma „Wieser-Wohnkeramik“ von seinem Vater begann zwischen Herbert Wieser jun. und „Menschen im Vertrieb“ eine erfolgreiche Partnerschaft.
Die Vision von Herbert Wieser jun. und gleichzeitig die Aufgabe für „Menschen im Vertrieb“ war es, eine neue edle Premiummarke im Bereich „Wärme & Behaglichkeit“ (Heizkamine) zu schaffen.
Mit FEUERKULTUR wurde diese Marke entwickelt.

Als Marken- und Vertriebsberater begleitete Menschen im Vertrieb dabei die Firma Wieser bei der Markenführung, von der Entwicklung der Marke FEUERKULTUR, über die Markenstrategie bis hin zur Umsetzung und Produkteinführung mit vielen konkreten Maßnahmen.

Beispiele dafür sind z.B.: div. Workshops für ein hohes Mitarbeitercommitment, Schaffung von 4 „Feuerwelten“, Designwettbewerb mit Schülern einer HTL für Kunst & Design, Schaffung eines einzigartigen Messeauftritts, Entwicklung der Weltneuheit „Lodenofen“, Gestaltung eines Lodenbuches, Präsentation des Lodenofens vor Architekten und Pressevertretern, etc.
Ein weltweit einzigartiges Designerstück, der Lodenofen – „der Schladminger“ – wurde als Speerspitze für die Positionierung der Marke FEUERKULTUR verwendet.

Am 2. Feber war es dann endlich soweit, der Lodenofen wurde vor fast 100 Architekten, Planern und Pressevertretern in Gröbming bei der Firma Wieser präsentiert. Wir freuen uns schon auf die weitere vertriebliche Unterstützung der Marke FEUERKULTUR.

Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Abgelegt in:
Kommunikation, Marken, Marketing, Positionierung, Unternehmensberatung, Vertrieb, Vertriebsberatung

Ein Kommentar zu Präsentation unseres Beratungsprojekts „Lodenofen“

  1. D.G. sagt:

    Sieht toll aus! Bin gespannt ob es am Markt eine Nachfrage geben wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.