Verkauf, Vertrieb und Marketing – das sind die beliebtesten Marken Deutschlands

© jokatoons – Fotolia.com

Yougov hat die neuesten Ergebnisse seines „Markenranking Deutschland“ vorgelegt. Deutsche Traditionsmarken stehen hoch im Kurs, denn auch 2013 zählen diese wieder zu den beliebtesten Marken der Bundesbürger. Aber auch Marken aus der Internetbranche erfreuen sich bei den Verbrauchern großer Beliebtheit. Den doch etwas überraschenden ersten Platz der beliebtesten Marken 2013, belegt Nivea mit 57 Brandindex-Punkten, gefolgt von Dm (54 Punkte) und Samsung (54 Punkte). 

Platz 4 im „Brandindex Top-Performer 2013“ geht an Wikipedia (52 Punkte). Google sichert sich Platz 5 mit 50 Punkten. Ebenfalls in die Top Ten geschafft haben es Ritter Sport, Firefox, Audi, Volkswagen und Lufthansa.

Interessant ist auch der Blick auf die Altersgruppen: Bei den bis 30-Jährigen hat Dm klar die Nase vorne, vor Samsung, Audi, Volkswagen und Google. Gesamtsieger Nivea liegt in dieser Zielgruppe nur auf Rang 6. Die Plätze 7 bis 9 gehen an DHL, Amazon und Milka. Wikipedia belegt hier Rang 10. In der Zielgruppe ab 51 Jahren gibt es ebenfalls Marken, die es nicht unter die Gesamtsieger geschafft haben: Lindt und Gerolsteiner.

Eine interessante Frage in diesem Zusammenhang!

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Vertrieb (Verkauf) und Marketing (Marke)?

„So ähnlich wie der Unterschied zwischen Mann und Frau?“

Marketing beschäftigt sich intensiv mit dem Markt, genauer mit der marktgerechten Gestaltung eines Produktes oder einer Dienstleistung, dem besten Preis, der Kommunikation, der Marke und den optimalen Vertriebs- oder Distributionswegen (vgl.: Grundlagen des Marketings von Philip Kotler). Der Vertrieb dagegen befasst sich mit dem Umsatz, also mit dem Verkauf (=operativer Teil des Vertriebs) von Produkten und Dienstleistungen an Kunden.

Nach Philip Kotler ist Vertrieb genau genommen auch nur eine Unterfunktion der Distribution im Marketing-Mix. In der Praxis ist der Vertrieb aber durch die direkte Umsatzwirkung, der entscheidendere Faktor für den Erfolg.

Wie in einem guten Theater liefert Marketing das Thema, schreibt die Geschichte, baut die passende Kulisse, erstellt die Werbung und interessiert Zuseher für das Stück. Der Vertrieb stellt die Schauspieler, die das Stück überzeugend und zur Begeisterung der Zuschauer spielen.“

Tags:
, , , , , , , , , , , , , , ,

Abgelegt in:
Aus dem Leben, Kundenbeziehung, Marken, Marketing, Positionierung, Studien, Vertrieb, Werbung

Ein Kommentar zu Verkauf, Vertrieb und Marketing – das sind die beliebtesten Marken Deutschlands

  1. Trent sagt:

    Marketing ist besonders wichtig für jedes Unternehmen – sowohl KMU, als auch grosse Konzenrne. Stimmt, dass kleine Firmen nicht so viel dafür ausgeben können, wie zum Beispiel Nivea, aber es gibt passende Marketingstrategien auch für diese. Gute Idee wäre auf online Promotion zu konzentrieren. Daneben sollte die Firma auch mit kleinen Werbegeschenke neue Kunden gewinnen. Zum Beispiel, hochwertige Kugelschreiber, die http://www.ballograf-werbekugelschreiber.de/ anbietet, sind immer beliebt und ihre Qualität ist kennzeichnend für die Qualität des jungen Unternehmens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.