Aus Kunden werden Freunde

© pathdoc – Fotolia.com

Aus Kunden wahre Freunde machen!

Was können Verkäufer tun, um im Kopf eines Kunden zu dessen Freund zu werden?

Ganz einfach durch emotionales und emphatisches Verkaufen. Das heißt vor allem einmal authentisch auftreten, sich so geben wie man ist und damit für den Kunden als Person greifbar, bewertbar und berechenbar machen – mit allen Ecken, Kanten und Fehlern.

Ingo Vogel gibt in seinem Buch „Top Emotional Selling“ Tipps, wie Sie zukünftige Kunden als Freunde gewinnen. 

1. Authentisch bleiben. Bringen Sie sich vor Kundengesprächen in eine Top-Stimmung durch das Glücksquadrat: Gute Gefühle, selbst gemacht. Denn nur dann sind Sie wirklich glaubwürdig und echt.

2. Sympathie empfinden. Machen Sie sich von Ihren Kunden ein attraktives Bild im Kopf – das beeinflusst Ihr Denken und Verhalten positiv. Denken Sie an das Prinzip der Spiegelneuronen:

Spiegelneuronen sind Nervenzellen im präfrontalen Cortex (Stirnlappen) des Gehirns. Das Besondere an Spiegelneuronen ist, dass sie dasselbe Aktivitätsmuster aufweisen wenn man eine Handlung beobachtet, wie wenn man dieselbe Handlung selbst durchführen würde. Folgende Effekte sind auf Spiegelneuronen zurückzuführen:

  • Beobachtetes Verhalten wird intuitiv nachgeahmt
  • Beobachtete Emotionen werden automatisch nachempfunden (emotionale Empathie)
  • Wenn zwei Menschen eine emotionale Verbindung haben (in der Psychologie „Rapport“ genannt), werden sie unbewusst auch ihre Körpersprache harmonisieren, z.B. durch das Einnehmen einer ähnlichen Sitzposition
  • Sie beeinflussen damit auch Ihr Gegenüber (zumindest seine Stimmung) – also somit auch Ihren Kunden

3. Spürbar aufmerksam sein und echtes Interesse zeigen. Freuen Sie sich auf den Kunden, suchen Sie das persönliche Gespräch und Freunde interessieren sich für einander. Also stellen sie Ihrem Interessenten Fragen. Fragen Sie Ihren Kunden zum Beispiel, wie es ihm geht, was er erlebt hat, was er plant, was er empfindet.  Angelernte „Fragetechniken“ sind nur falsch investierte Zeit!

4. Neugierig auf den Menschen sein. Sehen und beachten Sie den Mensch hinter dem Kunden. Welche Besonderheiten, Eigenschaften, Vorlieben, Hobbys und Interessen hat der Kunde bzw. Interessent?

5.  Schreiben Sie ganz persönliche Mails. Wie schreiben Sie wahren Freunden? Bauen Sie in jede Mail wenigstens einen persönlichen Satz oder eine ganz persönliche Aussage oder Frage ein. Und sprechen Sie Ihren Kunden freundschaftlich an. „Sehr geehrter Herr ….“ ist wohl nicht ganz die richtige Anrede!

6. Emotional sprechen. Jedes Gespräch mit Ihrem Kunden sollte ein Erlebnis sein, auf das sich der Kunde freut. Sprechen Sie auch über private Themen. Je mehr Sie von sich preisgeben, umso größer wird das Vertrauen.

7. Ratgeber, Freund und Unterstützer werden. Geben Sie Ihrem Kunden auch mal einen Rat oder eine persönliche Hilfestellung – auch wenn Sie davon nicht gleich profitieren. Denn das zeigt dem Kunden, dass Sie ihn als Mensch wertschätzen.

8. Den Kunden aktiv weiterempfehlen. Warum Kunden immer nur um Weiterempfehlungen bitten? Sagen Sie Ihrem Kunden doch auch mal, dass Sie ihn gerne weiterempfehlen. Schließlich sind Sie natürlich auch an seinem Erfolg interessiert.

Und schon werden Sie eine weitere Person zu Ihrem Freundeskreis zählen dürfen – nur diesmal ist es Ihr Kunde!

Tags:
, , , , , , , , , , , , , ,

Abgelegt in:
Aus dem Leben, Begeisterungsmarketing, Buchvorstellung, Kundenbeziehung, Nachhaltigkeit, Vertrieb, Zukunft

Ein Kommentar zu Aus Kunden werden Freunde

  1. Topi sagt:

    Empathie ist besonders wichtig, wenn es um Kundenbetreuung geht. Einfach freundliches Verhalten und Verständnis für die schwere Situation kann langfristig Kunden am Unternehmen binden. Nächster Schritt wäre durch innovativen Geschenke weiter Interesse an den Kunden zu zeigen. Zum Beispiel, gute Idee wäre elegante Kugelschreiber mit Gravur zu verschenken, wie diese, die https://www.cupa.at/kugelschreiber.php?si=hhyP2YQfzNhth8dOvCwv568naKKFxmae anbietet. Dadurch kann man nicht nur klar zeigen, dass die freundschaftliche Beziehung mit den Kunden Priorität für die Firma ist, sondern auch Stabilität und Zuverlässigkeit durch die hochwertige Artikel zu zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.