Integritätstest

Recruiting in Zukunft neu denken

“Soll ich den neuen Vertriebsmitarbeiter aufnehmen oder nicht?” “Ist der Kandidat eine integre Persönlichkeit?” “Wie soll ich in digitalen Bewerbungsgesprächen erkennen, ob der Bewerber als Mensch zu uns passt?” Solche oder ähnliche Fragen stellen sich derzeit viele Personalverantwortliche.

Teure Jobanzeigen, hohe Kosten für das Recruiting insgesamt (egal ob intern oder mit Hilfe von externen Experten gesucht wird) und eine noch größere Unsicherheit im gesamten Prozess, natürlich weiterhin ohne Erfolgsgarantie, stellen in der Personalauswahl eine enorme Herausforderung für viele Unternehmen dar. 

Gerade die Auswahl von Kandidaten wird aber in Zeiten wie diesen noch mehr zum Glücksspiel! Digitale Prozesse und Web-Gespräche verringern zwar den Aufwand, machen die Auswahl aber nicht wirklich einfacher. Denn Arbeitgeber stellen sich beim Bewerbungsgespräch per Teams oder ZOOM verstärkt die Frage: Wie finde ich ohne ein persönliches Treffen heraus, ob die Person am anderen Ende der Leitung wirklich zu uns passt und unsere Erwartungen erfüllt?

Stellenausschreibungen waren in der Regel bisher immer nur eine Beschreibung des Tätigkeitsbereiches. Und das ist als Auswahlbasis natürlich viel zu wenig, um menschliche Eigenschaften beurteilen zu können. Oft wurden diese der Einfachheit halber auch immer wieder gleichbleibend genutzt.
Was müssen wir aber wirklich von unseren Bewerbern wissen? Welche menschlichen Fähigkeiten müssen jenseits von fachlichem Know-how unbedingt mitgebracht werden? Wie kann ich die Integrität der Kandidaten erkennen?

Die Digitalisierung zeigt im Recruiting neue Chancen auf

Dieser plötzliche Umzug von Bewerbungsgesprächen ins Virtuelle muss durch geeignete Maßnahmen ergänzt werden, um weiterhin eine hohe Trefferquote in der Auswahl sicher zu stellen. Eine Frage, die aber natürlich auch im analogen Gespräch mehr Gewicht erhalten sollte. Denn Körpersprache, Mimik und Gestik können zwar gewisse problematische Eigenschaften verraten, sind aber auch kein Garant für eine sehr hohe Treffsicherheit.
Egal, ob der Auswahl-Prozess in Zukunft wieder im Besprechungsraum, per Teams oder vielleicht auch bald per “Augmented Reality” stattfindet. Die zentrale Frage bleibt die gleiche. Wie schätze ich die Person im Hinblick auf ihre menschlichen Züge und Eigenschaften richtig ein?

Ein Test kann qualitative Vorhersagen zu überdurchschnittlicher beruflicher Leistungen treffen

Integrität ist ein Schlüsselfaktor für die Einstellung guter Mitarbeiter – gerade auch bei vertrieblichen und Führungs-Positionen. Durch Charakter und Persönlichkeit unterscheiden sich integre Personen in bestimmten Einstellungen und Persönlichkeitsmerkmalen von solchen, die zu betriebsschädigendem Verhalten neigen.
Ein spezieller wissenschaftlicher Integritätstest (entwickelt vom Institut für Forensik der Universität Darmstadt) macht diese Faktoren sichtbar: Er zeigt auf, welcher potenzielle Mitarbeiter loyal, verlässlich und erfolgreich für das Unternehmen arbeiten wird. Wissenschaftlich messbar und damit darstellbar, sind dabei Risiken hinsichtlich Diebstahl, unerlaubten Fehlzeiten, Betrug, Korruption, Aggression, aber auch Alkoholkonsum am Arbeitsplatz. 

Studien der Universität Darmstadt belegen, dass in realen Bewerbersituationen weitaus weniger Personen versuchen, psychologische Tests zu verfälschen, als man allgemein vermutet. In diesem Test wurde außerdem auch eine Art “Lügendetektor” eingebaut, der anzeigt, ob ein Proband versucht hat, sich anders oder besser darzustellen.

Außerdem ist bei den meisten der vom Bewerber zu bewertenden 99 Aussagen nicht durchschaubar, welche Antwort nun die bessere Selbstdarstellung bieten könnte. So sind in diesem Integritäts-Test Routinen programmiert, die bestimmte Arten von Manipulationsstrategien erkennen. In der Testauswertung wird dies natürlich entsprechend dokumentiert.

Dieser von uns verwendete Integritätstest ist sowohl ein kostengünstiges (€ 139,- pro Online-Test) als auch zeitökonomisches Verfahren. Potenzielle problematische Eigenschaften werden erkannt, die in einem virtuellen Gespräch auf jeden Fall unentdeckt bleiben und sich auch nicht durch einen üblichen “Referenzcheck” offenbaren.

Psychologischer Integritätstest

Der Psychologische Integritätstest ist ein eignungsdiagnostisches Testverfahren mit dem das Integritätsniveau eines Menschen bestimmt werden kann. Aufgebaut ist der Test, wie ein Intelligenz-, oder ein Leistungstest. Der Testkandidat stellt sich den Aussagen des Tests und muss auf einer, in diesem Fall vierstufigen Skala, angeben, wie stark die Aussagen auf ihn selbst zutreffen.

Dieser Test ist ein hervorragendes und wissenschaftlich abgesichertes Instrument, um präventiv gegen Wirtschaftskriminalität und kontraproduktives Verhalten am Arbeitsplatz vorzugehen. Das hilft Ihnen in der gesicherten Personalauswahl, gerade bei zunehmender Digitalisierung.

Sprechen Sie mit uns, gerne unterbreiten wir Ihnen ein entsprechendes Angebot!

Dies könnte Sie auch interessieren

Personalauswahl

6 Recruiting-Trends die 2021 prägen werden

Firmengruppe Menschen im Vertrieb

Kombinierte Strategien einer Beratungsgruppe, um die Wirtschaftskrise als Chance zu nutzen

Buchvorstellung: “Sch… auf Plan B”

Digitale Transformation

Digitale Transformation im Außendienst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.