Wertschätzung im Team

Management by appreciative renumeration system

Führungstechniken gibt es viele! Sie sind unterschiedliche Methoden, die ein effizientes (leider nicht immer auch wertschätzendes) Führen von Mitarbeitern sicherstellen sollen. Ziel der Führung ist es dabei, das Verhalten und die Einstellungen der Mitarbeiter so zu beeinflussen, dass diese ihre Arbeitsleistung im Sinne der Unternehmensziele ausrichten und intensivieren. Die wichtigste zentrale Komponente der Personalführung ist dabei die Kommunikation zwischen Führungskraft und Arbeitnehmer.

Unterschiedliche Führungstechniken werden eingesetzt, um Arbeitnehmer zu motivieren und sie für ihre Aufgaben im Unternehmen optimal zu qualifizieren. Ein erfolgreiches Gelingen von Führung wiederum, wirkt sich massiv auf die Markt- und Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens aus. Zu den bekanntesten Führungstechniken laut Managementlehre zählen unter anderem:

MANAGEMENT BY OBJECTIVES

Management by Objectives ist eine Form einer “transaktionalen” Führung. Übersetzt heißt es „Führen durch Zielvereinbarungen“.

MANAGEMENT BY EXCEPTION 

Management by Exception bedeutet nichts anderes als „Führen nach dem Ausnameprinzip“. Mitarbeiter erledigen Routineaufgaben eigenverantwortlich. Die Führungskraft mischt sich nur mehr in Ausnahmefällen ein.

MANAGEMENT BY DELEGATION

Wie der Name schon sagt, werdem beim „Führen durch Aufgabenübertragung“, gewisse Aufgaben an die Mitarbeiter übertragen. Dadurch wird auch die Verantwortung auf die Mitarbeiter übertragen.

MANAGEMENT BY RESULTS

Das “Führen durch Ergebnisorientierung” stellt die Ergebnisse (Resultate) einer bestimmten Leistung in den Fokus. Die Führungsmethode ist sehr ähnlich dem “Management by Objectives”.

MANAGEMENT BY SYSTEMS

Im Fokus dieser Führungstechnik stehen verschiedene Verfahrensweisen, sowie die Steuerung und Kontrolle von exakt festgelegten Abläufen und Prozessen.

MANAGEMENT BY PARTICIPATION

Diese Führungsmethodik bezieht Mitarbeiter verstärkt in Entscheidungsprozesse mit ein. Dadurch entsteht eine stärkere Identifizierung mit der täglichen Arbeit.

MANAGEMENT BY WANDERING AROUND

Dieses Konzept wurde in den 70er Jahren von den Gründern von Hewlett Packard entwickelt. Es beruht auf der Tatsache, dass sich Führungskräfte regelmäßig Zeit nehmen, um in ihrer Abteilung herumzulaufen und sich persönlich mit Mitarbeitern an deren Arbeitsplätzen zu unterhalten.

Natürlich haben alle diese Methoden Vor- und Nachteile. Es gibt auch keine allgemein gültige “beste Methode” – jede Technik hat in irgend einer Weise ihre Berechtigung. Trotzdem fehlt mir ein Aspekt in allen angeführten Beispielen: Die bereits in der Überschrift, festgeschriebene “wertschätzende Entlohnung” der Mitarbeiter – als Fokus in der Führung.

MANAGEMENT BY APPRECIATIVE REMUNERATION SYSTEM

Jetzt werden sich einige Fragen, “wie kann eine wertschätzende Entlohnung eine Führungstechnik sein?”. Ja, sie kann sogar eine sehr effektive Form der Führung sein. Ganz nebenbei ist sie auch, durch das hohe Gut der Wertschöpfung, eine sehr angenehme und partnerschaftliche Form der Führung.

Diese Form der Führung schafft in Unternehmen, durch eine wertschätzende, variable Teamvergütung, eine höhere Wertschöpfung!

Profitables Wachstum im Unternehmen wird dadurch erreicht, indem motivierte Teams auf das gleiche Ziel fokussiert sind und monatlich, spürbar am Erfolg beteiligt werden. Ein modernes, reizvolles Vergütungssystem führt zu besserer Teamarbeit, mehr Freude an der Arbeit, erhöhter Arbeitgeberattraktivität und bindet die Mitarbeiter langfristig. Unterstützt durch ein partnerschaftliches Miteinander und eine wertschätzende Kultur im Unternehmen entsteht für alle Beteiligten eine WIN-WIN-Situation.

Folgende Anforderungen müssen dabei an das System “MANAGEMENT BY APPRECIATIVE REMUNERATION” erfüllt werden:

Das Entlohnungssystem muss …

  • wirtschaftlich sinnvoll sein,
  • keiner darf weniger verdienen,
  • es muss motivierend und fair sein,
  • alle Mitarbeitende müssen beteiligt werden,
  • teamorientiert sein,
  • transparent und nachvollziehbar sein,
  • die ausgeglichenen Startbedingungen der Teams berücksichtigen,
  • die Zusammenarbeit zwischen den unterschiedlichen Abteilungen fördern,
  • individuell beeinflussbar sein,
  • verlässlich sein und
  • einfach handhabbar sein.

Gibt es so ein System überhaupt?

Die gute Nachricht ist JA. Mit dem System ALLWIN gelingt es, deutlich höhere Verdienstchancen und eine positive Motivation für alle zu schaffen, WENN folgende Rahmenbedingungen erfüllt werden:

  • Die monatlichen Ergebnis-Auswertungen transparent und online mit dem persönlichen Konto des Mitarbeiters verknüpft sind
  • Starke und schwache Ergebnis-Monate miteinander verrechnet werden
  • Eine monatliche Auszahlung im Folgemonat erfolgt
  • Eine rollierende Berechnung, d.h. eine evtl. Unterdeckung wird in das neue Jahr übertragen, stattfindet
  • Die Gleichbehandlung aller Teammitglieder erfolgt und natürlich
  • Die DB-Ziele (vom Unternehmen festgelegte Schwellwerte) übertroffen werden
Transparenz durch individuelle Mitarbeiteransicht

So zeigt ein Beispiel in einem deutschen Industrieunternehmen, nach Einführung dieser Führungsmethode, kombiniert mit diesem wertschätzenden Entlohnungssystem, folgenden Nutzen:

  • Der größte Motivations-Effekt bei den Mitarbeitern liegt in der gestiegenen Objektivität und Akzeptanz:
    • Durch Abholung jedes Mitarbeiters von seiner bisherigen Verdienst-Basis,
    • Verständnis jedes Einzelnen, wie eine positive Beeinflussung der Ergebnisse, auch das eigene Einkommen beeinflussen
    • Neugierde bei neuen Mitarbeiter und der Wille unbedingt mitmachen zu wollen
  • Die Führungskräfte werden durch das System massiv unterstützt und entlastet
    • Vereinfachung der Führungsaufgaben
    • Eine umfangreiche Neuorganisation der Verkäufergebiete konnte problemlos und ohne Personaldiskussionen durchgeführt werden
    • Keine regelmäßig stattfindenden und unangenehmen Gehaltsdiskussionen mehr
  • Der Deckungsbeitrag fürs Unternehmen wurde massiv ausgebaut
    • Die Mitarbeiter interessieren sich verstärkt für den Deckungsbeitrag
    • Es kommt zu einer effektiveren Preisgestaltung mit geringeren Rabatten

Erfahrungen wie diese zeigen, dass durch diese Führungsmethode …

offener und vertrauensvoller miteinander umgegangen wird,

eigenverantwortliches Arbeiten unterstützt wird,

die Führungsarbeit erleichtert wird und

die Ergebnisse sich drastisch verbessern!

Sprechen Sie mit uns! Wir zeigen Ihnen gerne in einem unverbindlichen Online-Meeting den Nutzen für Ihr Unternehmen und Ihr Team!

Dies könnte Sie auch interessieren

Photoshop & Vertrieb: Warum sich Grafikprogramme lohnen

10 Tipps für mehr digitale Kompetenz

6 Tipps für verkaufsfördernde Produkttexte – Gastartikel

Gastartikel: Hohes Einkommen im Vertrieb – richtig investieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.