Tele Haase – das etwas „innovativere“ Unternehmen

Bildschirmfoto 2016-04-09 um 13.22.44
„Great People
create Great Technology“ –
The Smart Factory für die Technologie der Zukunft

TELE HAASE ist ein Technologieunternehmen – aber kein klassisches. Mit viel technischem Know-how und Menschen, die Spaß an ihrer Arbeit haben entwickelt und produziert TELE HAASE Steuerungs- und Überwachungslösungen für die Industrie- und die Energiebranche.

Was ist den so besonders an diesem Unternehmen? Es tickt einfach anders!

Hierarchien sind starr und behindern Wachstum und Flexibilität. Aus diesem Grund lässt TELE HAASE hierarchische Strukturen hinter sich und stellt seine Prozesse und die Mitarbeiter, die in diesen Prozessen arbeiten in den Vordergrund.
Wichtig ist dabei nicht mehr, wer das Sagen hat, sondern wer etwas besser kann. Was zu tun ist, wird nicht mehr von oben verordnet, sondern im Team gemeinsam entschieden und gestaltet.

Wer bei der „Tele Haase Steuergeräte GmbH“ mit dem Chef sprechen möchte, der gelangt nicht zwangsläufig zu Christoph Haase oder Markus Steinmann, den beiden formellen Geschäftsführern im Firmenbuch. Denn die eigentliche Tätigkeit des Geschäftsführers haben sie an ihre Mitarbeiter ausgelagert – sie bestimmen unter anderem ihr eigenes Gehalt, ihre Urlaubszeit und wie viel sie von zu Hause aus arbeiten dürfen. „Dadurch ist Schluss mit der ewigen „Suderei“ über den Chef“, sagt Stelzmann: „Denn, wenn jemand glaubt, dass er etwas besser machen kann, dann kann er es bei uns auch besser machen.“

Es gibt keine klassische Hierarchie. Alles wird in Prozessen abgebildet und in Gremien demokratisch entschieden. Innovation, Sales und Production machen das Unternehmen aus. Sie nennen es Hauptprozesse. Alle Tätigkeiten die den Hauptprozessen bei Ihrem Tun helfen sind Unterstützungsprozesse. Und alle Prozesse zusammen bilden dabei die operativen Aufgaben ab.

Dabei ist es ganz normal, dass ein Mitarbeiter in mehreren Prozessen parallel arbeitet. Es ist eben nicht mehr eine Person überall nur für eine Tätigkeit zuständig. Es macht auch nicht einer die Arbeit von zehn. Einer bringt einfach seine ganz besonderen Fähigkeiten in verschiedenen Bereichen ein.

Qualifizierung bedeutet bei TELE HAASE, wenn Mitarbeiter Verantwortung für bestimmte Prozesse, das Unternehmen und sich selbst übernehmen. Und wenn jemand mehr Verantwortung haben möchte, dann bekommt er diese auch.

Personalverantwortliche sind völlig losgelöst von den Prozessen und kümmern sich nur um die Menschen – und um sonst nichts!

Missbrauch kann es in dieser Organisationsform nicht geben, weil die Vertreter in den einzelnen Gruppen bzw. Gremien demokratisch gewählt werden und auch wieder abgewählt werden können. Alle Entscheidungen werden transparent über Bildschirme kommuniziert, die in der Zentrale im 23. Wiener Gemeindebezirk überall hängen. Christoph Haase als Eigentümer hat zwar ein Vetorecht, das er aber nie nützt.

Als Inspiration für dieses querdenkerische Konzept diente das Buch „Das Semco System„, welches die Unternehmensstruktur des brasilainischen Unternehmens Semco beschreibt, sowie das Buch „Holacracy“, das ebenfalls unorthodoxe Unternehmensstrukturen bewirbt, die unter anderem vom US-Onlinemodehändler Zappos übernommen wurden. Auch das Buch „Das 7-Tage-Wochenende„, nennt Christoph Haase als eine seiner Inspirationsquellen.

„Wir haben das Machtkonglomerat aufgebrochen“, sagt Christoph Haase. Hierarchien, Manager, Abteilungen – alles wurde abgeschafft. Ihre Zeit war abgelaufen. „Vor 15 Jahren wussten wir im Jänner noch, welchen Umsatz wir im August erzielen werden“, sagt Haase. Heute ist das Wirtschaftsleben einfach komplexer: „Heute wissen wir nicht einmal, was nächste Woche passieren wird.“

Veränderte Rahmenbedingungen erfordern eben auch veränderte Herangehensweisen. Menschen im Vertrieb steht mit seinen Consulting-Produkten „Blue Ocean Strategie“ oder „Big Picture“ genau für diese querdenkerische Aufarbeitung von komplexen Situationen. Sprechen Sie mit uns, wenn Sie vielschichtige Aufgabenstellungen im Vertrieb haben!

Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Abgelegt in:
Aus dem Leben, Begeisterungsmarketing, Buchvorstellung, Ideen, Internal Branding, Kommunikation, Marken, Mitarbeiterführung, Nachhaltigkeit, Positionierung, Trends, Unternehmensberatung, Vertrieb, Vertriebsberatung, Zukunft

Ein Kommentar zu Tele Haase – das etwas „innovativere“ Unternehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.