Ihr Weg zur erfolgreichen Bewerbung – Teil 2

Den ersten Teil: Die perfekten Vorbereitung, den Lebenslauf, Motivationsschreiben, … finden Sie hier: Teil 1

Das erste Etappenziel ist erreicht!

Die Kontaktaufnahme vom potenziellen Arbeitgeber oder auch vom Personaldienstleister erfolgt und ein persönlicher Vorstellungstermin wird vereinbart:

  1. Zeigen Sie Engagement:
    Das fängt bereits bei der allerersten Kontaktaufnahme an. Der zukünftige Arbeitgeber oder Recruiter meldet sich erstmals meist telefonisch. Sie können gerade nicht abheben, weil Sie noch am Schreibtisch sitzen oder einen Termin haben, verständlich. Wichtig und entscheidend ist dann aber, wie schnell Sie bzw. ob Sie überhaupt zurückrufen, denn das wird auf jeden Fall registriert.

    Beim Erstgespräch selbst sollten Sie wichtige Details klären, Informationen aktiv einholen und sich wirklich genügend Zeit nehmen. Sie hinterlassen hier einen ersten Eindruck und dieser ist entscheidend für die weiteren Schritte.
  2. Gespräch – online oder persönlich:
    Inzwischen ist es durchaus üblich, dass viele Gespräche online stattfinden und auch am Bildschirm haben Sie gute Möglichkeiten, einen kompetenten und sympathischen Eindruck zu hinterlassen.

    Wichtig dabei ist jedoch
  • Funktionierende Technik:
    Steht Ihnen ein Onlinetermin bevor, so prüfen Sie vor dem Gespräch ob Ihre Internetverbindung funktioniert und stabil ist. Verwenden Sie, wenn möglich, einen Laptop und kein Mobiltelefon. Sollten Sie keine andere Möglichkeit haben, als Ihr Smartphone zu benutzen, stellen Sie es auf eine stabile Plattform und halten Sie es nicht in der Hand, dies wirkt unprofessionell.
    Die Kamera sollte ungefähr auf Augenhöhe platziert sein, ein Blick auf den Bildschirm von weit unten oder oben ist gar nicht vorteilhaft.
  • Genauso wichtig: Der Hintergrund.
    Achten Sie auf einen ordentlichen und sauberen Hintergrund und sorgen Sie dafür, dass nicht angebrachte Gegenstände aus dem Sichtfeld entfernt werden – z. B. Staubsauger. Viele Programme bieten bereits die Funktion, den Hintergrund leicht verschwimmen zu lassen oder andere passende Motive einzufügen. Diese Möglichkeiten sind häufig eine gute Option.
  • Outfit:
    Unabhängig davon ob Ihr Termin online oder persönlich stattfindet, achten Sie auf Ihre Bekleidung und ein gepflegtes Auftreten. Passen Sie Ihr Outfit dem Unternehmen und der ausgeschriebenen Stelle an, ein Verkaufsleiter wird ein anderes Outfit benötigen als eine Frisörin.
Freundliches, professionelles Auftreten – online und offline wichtig
(c) Pexels
  • Fragen:
    Sie wissen es bestimmt schon und dennoch sind immer wieder sehr viele Bewerber:innen am Ende leicht überfordert oder vergessen es im intensiven Gespräch einfach. Fragen, Fragen, Fragen.  Ob online oder offline, Sie werden viele Fragen gestellt bekommen und Sie sollten auch zumindest einige Fragen stellen.
    Bei den wenigsten Firmen sind klassische Fragen wie Stärken/Schwächen noch ein Thema, dennoch sollten Sie sich darauf vorbereiten und vor allem glaubhafte Antworten parat haben.  Überpünktlichkeit, als Beispiel, ist keine wirkliche Schwäche.

    Ganz bestimmt werden Ihnen auch Fragen zum Aufgaben- und Verantwortungsbereich und eventuell (wenn Unternehmen bekannt) auch über die Firma gestellt. Informieren Sie sich vorweg und das gründlich und intensiv! Denn im persönlichen Termin geht es wirklich um fundierte Fragen und Antworten. Denken Sie darüber nach, was Ihnen an der zukünftigen Position wichtig ist – ein persönlicher Umgang, Home Office, Kollegen und das Team – was auch immer es ist, sprechen Sie es an, es geht hier um ein gegenseitiges Kennenlernen. Das Vorbereiten auf ein Bewerbungsgespräch ist durchaus vergleichbar mit dem Vorbereiten auf einen Kundentermin, es ist mindestens die halbe Miete für einen positiven Verlauf und für ein Weiterkommen.
  • Gehalt:
    Dieses natürlich sehr gewichtige Thema gehört eigentlich ebenso zu den brennenden Fragen, ist aber so wichtig, dass wir dem Gehalt einen eigenen Punkt widmen.
    Gehen Sie nicht ausschließlich mit Maximalforderungen ins Gespräch. Definieren Sie Limits und auch andere Themen, die Ihnen wichtig sind und mit Ihrem beruflichen Erfolg in Verbindung stehen. Beschäftigen Sie sich vorab intensiv mit der Branche, der Tätigkeit und Ihren Zielen. Und seien Sie sich bewusst mit wem Sie „verhandeln“, Recruiter:innen nehmen zwar in der Regel die Gehaltswünsche auf, verhandeln aber nicht über fremde Geldtaschen.


Abschließend das Wichtigste:

Bleiben Sie in allen Gesprächen Sie selbst! Authentizität und Ehrlichkeit sind der Schlüssel zu einem geglückten Verlauf und Erfolg bei jedem Bewerbungsgespräch!

Sie haben noch Fragen oder wollen gerne einen professionellen Bewerbungs-Check. Dann melden Sie sich bei uns unter office@menschen-im-vertrieb.at.
Sie haben Ihren Traumjob noch nicht gefunden? Vielleicht werden Sie bei uns fündig: Jobs

Verfasst von Kevin Distler & Markus Dellafior – Senior Recruiter und Judith Ladstätter – Marketingleitung

Dies könnte Sie auch interessieren

Erfolg im Beruf bedeutet persönliche Zufriedenheit

Vertrieb – ja/nein? Was man als Einsteiger:in wissen sollte!

Resilienz – Stress im Verkauf reduzieren

Mitarbeiterbindung in Unternehmen

Mitarbeitergewinnung und -bindung als Überlebensfrage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.